Buy Cialis (Tadalafil) Extra Dosage
Buy Cheap Female Viagra Online
Buy Cheap Kamagra Online
Buy Cheap Nolvadex Online
Order Cheap Cialis Super Active Online
Buy Cheap Glucophage Online
Buy Cheap Female Viagra Online
buy real viagra levitra cialis online edrugstore md
how to buy viagra online in usa
prednisone prescription online
buy cheap cialis online australia
acquistare levitra online italia
viagra legal to buy online
prednisone buy online uk
where to buy generic cialis online in australia
Buy Cheap Female Viagra Online
Buy Cheap Kamagra Online
Buy Cheap Nolvadex Online
 

Winterprogramm 2018/2019

 

 

Leichte, heimatnahe Skitour zum Saisonauftakt

Je nach Verhältnissen wählen wir ein Ziel, das in ca. 800 Hm und 2 h Aufstiegszeit zu erreichen ist. Anmeldung bei Hannelore Siflinger

Leichte Jahresabschluss-Skitour

Bei dieser Tour steht der gesellschaftliche Aspekt im Vordergrund. Je nach Schneelage wählen wir ein Gipfelziel um die 800 Hm, für die wir ca. 2 h Aufstiegszeit einplanen. Traditionell lassen wir das Jahr mit Glühwein und Plätzchen ausklingen. Anmeldung bei Hubert Frank.

Leichte Wanderung zum Kufsteiner Haus (1.537 m) am Pendling (Vorsilvester-Feuerwerk)

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Gasthaus Schneeberg (950 m). Wir gehen gemütlich in ca. 1,5 Std. bis zum Kufsteiner Haus und warten dort auf das Feuerwerk auf der Festung Kufstein. Nachdem das Kufsteiner Haus geschlossen ist, nehmen wir unsere Brotzeit selbst mit. Abfahrt in Bad Aibling um 20 Uhr. Anmeldung bei Thomas Weimann.

Grundkurs Skibergsteigen

Ziel ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die eine selbstständige Durchführung einfacher Skitouren im nicht vergletscherten Gelände ermöglichen.

Voraussetzungen:
•    Beherrschen des Stemmschwungs in allen Schneearten im freien Gelände.  Bitte beachtet, dass es sich hier um keinen Skikurs handelt. Sicheres  Skifahren im Gelände ist Voraussetzung!
 •    Kondition für 3-4 Stunden Aufstieg und anschließende Abfahrt 

Kursinhalte:
•    Verschüttetensuche inklusive Suchstrategie
•    Lawinenlagebericht, Orientierung, Tourenplanung
•    Gehen mit Fellen, Spuranlage
•    Lawinenkunde, Risikomanagement, Beurteilung im Gelände

Ausrüstung:
Tourenski, Felle, Tourenschuhe, Harscheisen, Stöcke ( Teleskop), „modernes“ (3-Antennen-Gerät), Schaufel, Sonde, Biwaksack (1 pro 2 Personen), Erste Hilfe Set, Höhenmesser (1 pro 2 Personen), Stirnlampe, Sonnenschutz, Handschuhe, Mütze, Hüttenschlafsack.

Kursgebühr:
80,- Euro pro Person, zzgl. Fahrt- und Unterkunftskosten. Kursort je nach Schneelage. Teilnehmerbegrenzung. Anmeldung bei Robert Hundschell

Leichte Skitour auf den Auerspitz (1.808m ) im Spitzinggebiet

Ausgangspunkt der Tour ist die Fahrstraße zum Silberghaus. Der landschaftlich schöne Aufstieg führt durch den Soingraben, der wenig begangen wird. Dort lassen sich häufig noch unberührte Hänge finden. Die Aufstiegszeit beträgt ca. 3h für die 1.000 Hm. Anmeldung bei Hannelore Siflinger.

Leichte Skitour auf den Staffkogel (2.115 m) in den Kitzbüheler Alpen

Ausgangspunkt ist Aurach bei Kitzbühel. Wir folgen dem Wildalmgraben relativ flach taleinwärts auf der Rodelbahn (ca. 40 Minuten), bis wir im weiteren Verlauf links über die Staffalm (1.589 m) bis hinauf zum Oberreiter Joch (1.860 m) aufsteient. Von dort geht es noch über einen etwas steileren Hang kurz zum Gipfel. Für die 1.100 Hm benötigen wir ca. 3 h. Anmeldung bei Brigitte Bock.

Skitourenwochenende im Obernbergtal in den Brenner Bergen

Abfahrt in Bad Aibling ist am Freitag früh. Wir verbringen ein Wochenende in Obernberg im Wipptal am Brenner. Da wir mit zwei Tourenbegleitern unterwegs sind, können wir die Touren je nach Verhältniss von genussvoll /gemütlich bis sportlich/anspruchsvoll vor Ort auswählen und gestalten. Die Touren werden leicht bis mittelschwer sein. Wir sind im familiären Almis Berghotel (ca 70 € Ü/HP) untergebracht. Das Hotel verfügt auch über einen Wellnessbereich zum Entspannen nach der Skitour und die Küche verwöhnt uns am Abend mit Tiroler Spezialitäten. Unkostenbeitrag € 15,– pro Teilnehmer. Verbindliche Anmeldung bei Helga Schweiger möglichst bis Mitte Dezember wegen Hotelreservierung.

Leichte Schnupperskitour auf das Tanzeck (1.701 m) im Mangfallgebirge

Ausgangspunkt im Rotwandgebiet ist die Talstation der Taubensteinbahn in der Nähe des Spitzingsattels (1.092 m). Von dort gelangen wir anfangs etwas steiler, später auf ideal südost- ausgerichteten Hängen vorbei an den Schönfeldalmen auf das Tanzeck (1.701m). Vom Tanzeck fahren wir über weite Hänge bis zur Krottenthaler Alm ab. Danach heißt es dann noch einmal Felle anschnallen bis hinauf zur Taubenstein-Bergstation auf ca. 1.650 m. Mit der Abfahrt auf der ehem. Taubensteinpiste schließen wir unsere Rundtour ab. Insgesamt bewältigen wir auf dieser leichten Skitour 800 Hm in ca. 3 h Aufstiegszeit. Anmeldung bei Walter Rosenauer
 

Lawinenkunde und Verschüttetensuche

24.01. + 26.01.2019

In diesem Kurs werden neben theoretischen Grundlagen zur Entstehung von Lawinen v.a. der Umgang mit dem LVS Gerät geschult. Der Theorieteil findet am Do 24.01.im Gasthaus Schoder in Bad Aibling statt. Der Praxisteil wird am Sa 26.01.2019 durchgeführt. Die Teilnehmergebühr beträgt 25.- € für den ganzen Kurs bzw. 20.- € nur für den Praxisteil. Anmeldung bei Hubert Frank.

Mittelschwere Skitour auf das Seehorn (2.321 m) in den Loferer Steinbergen

Ausganspunkt ist der Parkplatz in Hintertal  (979 m). Weite, freie, teilweise steile Flächen und ringsherum grandiose Felsberge prägen das landschaftliche Bild dieser beliebten Berchtesgadener Skitour. Aufstieg ca.1.350 Hm. Die Aufstiegszeit beträgt ca. 4 h. Anmeldung bei Robert Hundschell.

Mittelschwere Skitour auf die Hochalm (2.011 m) in den Berchtesgadener Alpen

Von Ramsau (670 m) aus führt uns die Tour anfangs über einen steilen, felsdurchsetzten Bergwald auf eine schön kupierte Hochebene mit genussvollen Skihängen. Wir erreichen keinen wirklichen Gipfel, sondern eine von den imposanten Felsmauern der Blaueisspitz abgespaltene Kuppe. Die Abfahrt entspricht der Aufstiegspur. Es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeit. Für die 1.350 Hm benötigen wir ca. 4 h. Anmeldung bei Helga Schweiger.

Mittelschwere Skitour auf den Malgrübler (2749 m) in den Tuxer Alpen

Ausgangspunkt dieser einsamen Skitour ist Volderwildbad (1.104m). Zunächst führt uns der Weg auf einer Forststraße durch das Voldertal bis zu den Almwiesen der Vorbergalm (1.668m). Anschließend geht es über herrliches Skigelände zum Gipfel. Für die 1.650 Hm benötigen wir ca. 4 h. Anmeldung bei Brigitte Bock.

Leichte Skitour auf den Medalkogel (2.123 m) in den Kitzbühler Alpen

Gestartet wird die Tour im Glemmtal auf 1.250 m. Auf halber Höhe gelangt man zur Huber Hochalm – nun ist man im freien Skigelände, in dem sich meist noch unverspurte Hänge finden. Je nach Lust und Laune könnte die Tour noch ausgeweitet werden, z.B. auf den Saalbachkogel. Der Aufstieg nur für den Medalkogel dauert ca. 2,5 h für 800 Hm und ist auch für Anfänger geeignet. Anmeldung bei Dominikus Speer.

Leichte Skitour auf den Walchseer Heuberg (1.603 m) im Zahmen Kaiser

Bei dieser abwechslungsreichen Skitour wechseln schöne Wiesenhänge mit kurzen, lichten Waldpassagen. Oben sind noch einige Spitzkehren nötig, bis man sein Skidebot kurz unter dem Gipfel erreicht. Der sehr schöne Tiefblick auf den Walchsee sowie das Panorama der felsigen Nordabstürze des Wilden Kaisers und das Winkelkar bilden schließlich einen würdigen Rahmen für die wohlverdiente Gipfelrast. Die Abfahrt folgt ähnlich der Aufstiegsroute. Für die 900 Hm benötigen wir ca, 2,5 h im Aufstieg. Anmeldung bei Michi Schneebichler.

Mittelschwere Skitour auf das Große Beil (2309 m) in den Kitzbühler Alpen

Start der Unternehmung ist die Schönangeralm in der Wildschönau. Nach einem längeren „Talhatscher“ gelangt man auf einen etwas abenteuerlichen Steig, dem Kastensteig, der aber gut und ungefährlich zu meistern ist. Hat man dieses Steilstück gemeistert (bei wenig Schnee und damit ungünstiger Situation gibt es eine Alternativroute), gelangt man bald zur Gressensteinalm, die nun voll in der Sonne liegt und zum Verweilen einlädt. Von dort geht es unschwierig zum Gipfel. Die Abfahrt erfolgt im leichten Gelände. Neben der Tourdauer (man benötigt für die knapp 1.200 Hm etwa 4 h) ist der kurze Kastensteig die einzige Schwierigkeit. Anmeldung bei Dominikus Speer.

Schwere Skitour von Aurach (775 m) auf den Jägerkamp (1.746 m) im Spitzinggebiet

Ausgangspunkt ist Aurach bei Fischbachau. Diese Variante auf einen der meist besuchten Gipfel im Spitzinggebiet führt anfangs flach taleinwärts und dann sehr steil durch den Wald bis zur Benzing Alm. Von hier weiter über freie, nordseitige Hänge auf den Gipfel des Jägerkamp. Bei der Abfahrt findet man im Bereich oberhalb der Benzingalm nicht selten noch unverspurtes Gelände vor. Im unteren Teil durch den steilen Wald ist jedoch der sichere Skifahrer gefragt, weshalb man diese Tour als schwer bezeichnen muss. Anmeldung bei Hubert Frank.

Mittelschwere Skitour - Gilfert (2.506 m) in den Tuxer Alpen „mal anders“

Der Gilfert gilt wohl als einer der bekanntesten und beliebtesten Tuxer Skitourenziele. Viel begangen wird seine Westseite von Innerst sowie aus dem Skigebiet Hochfügen. Nur wenige gehen den Gilfert von Norden an, was jedoch nur bei sicheren Lawinenverhältnissen möglich ist. Wenn die Bedingungen aber gut sind, vor allem im ausklingenden Winter, wird man mit einer einsamen und skitechnisch anspruchsvollen Tour belohnt. Aufstieg 950 Hm. Aufstiegsdauer ca. 2,5 h. Anmeldung bei Johannes von Kirschbaum.

Schwere Skitour auf den Wolfendorn (2.776 m) in den Brennerbergen

Ausgangspunkt für diesen Klassiker ist der kurz unterhalb des Brennerpasses gelegene Gasthof Wolf auf 1.380m. Durch lichten Lärchenwald, vorbei an der Luegeralm, erreichen wir die weitläufigen Hänge oberhalb von 2.200 m und ziehen über schön kupiertes Gelände unsere Aufstiegsspur bis unterhalb des Gipfels. Vom Skidepot aus schaffen wir die letzten 100 Hm über leichtes Blockgelände zu Fuß und stehen nach ca. 4,5 h Aufstieg mit 1.400 Höhenmetern am Gipfel des Wolfendorns. Anmeldung bei Walter Rosenauer

Mittelschwere Skitour auf den Feldberg (1813 m) im Zahmen Kaiser

Ausgangspunkt dieser Tour ist Kohlental nach dem Gasthaus Hohenkendl (669 m), zwischen Schwendt und Griesenau. Es erwartet uns eine abwechslungsreiche Skitour mit vielfältigen Eindrücken. Erst waldiges Gelände mit einzelnen Lichtungen und Forststraßen, dann mäßig geneigtes Gelände an der Kohlalm vorbei bis zum Sattel. Der Gipfelhang wird schließlich noch etwas steiler und anstrengender. Am Gipfel wird man jedoch durch einen wunderbaren Blick auf den Wilden Kaiser belohnt. Die Abfahrt folgt ähnlich der Aufstiegsroute. Für die 1.150 Hm benötigen wir im Aufstieg ca. 4 h. Anmeldung bei Michi Schneebichler.

Skihochtouren im Rauriser Tal

Von unsrem Ausgangspunkt in Kolm Saigurn (1.600 m) gibt es einige lohnende Ziele zu besteigen wie z.B. den Hohen Sonnblick (3.105 m) oder den Hocharn (3.254 m), um nur zwei zu nennen. Was letztendlich möglich ist, hängt natürlich von den Verhältnissen ab. Vollständige Skihochtourenausrüstung sowie Kenntnisse der Spaltenbergung sind zwingend notwendig, bzw. werden vorausgesetzt. Je nach Tour werden wir bis zu 7 h unterwegs sein, in denen wir bis ca. 1.700 Hm zurücklegen. Anmeldung bei Robert Hundschell.

Mittelschwere Skitour auf die Viererkarscharte (2.077 m) im westlichen Karwendel

Von Mittenwald aufsteigend gelangt man über das berühmte Dammkar in das Viererkar. Zwischen den Felstürmen geht es dann in einem großen Bogen zur Viererkarscharte. Im oberen Bereich ist der Hang etwa 35° steil – das sichere Beherrschen von Spitzkehren ist also erforderlich. Zu dieser Jahreszeit müssen im Talboden die Skier im Übrigen getragen werden. Der Höhenunterschied beträgt etwa 1.130 Hm – dafür benötigen wir im Aufstieg etwa 3,5 h. Anmeldung bei Dominikus Speer.

Mittelschwere Hochtouren um die Amberger Hütte (2.135 m) in den Stubaier Alpen

Am Freitag Abfahrt um 13.30 in Bad Aibling. Der Aufstieg erfolgt von Grieß (1.572 m) im Ötztal in ca. 2 h zur Amberger Hütte. (ca. 550 Hm). Gipfelziele werden je nach Verhältnisse festgelegt, z.B. Hinterer Daunkopf (3.225 m), Schrankogel (3.496 m), Mutterberger Seespitze (3.305 m) oder Kuhscheibe (3.189 m). Die Höhendifferenz beträgt für die Touren ca. 1.200 Hm, die Aufstiegszeit ca. 4-5 h. Komplette Gletscherausrüstung ist erforderlich. Anmeldung bei Gerhard Schachtner.

Das Klettertreffen mit Sylvia Klimesch findet nach Absprache statt!